Manchmal möchte man mit jemandem reden.

Die Dargebotene Hand Aargau/Solothurn-Ost ist anonym, kompetent und immer für Sie da.


Ein Gespräch hilft oft weiter...

... jederzeit, anonym und kostenlos*!

143 wählen

Anonyme Beratung via Mail...

... wir antworten spätestens nach 48 Stunden!

Mail-Kontakt

Einzelchat im schnellen Kontakt...

...wir sind zu festen Zeiten für sie da!

Chat-Kontakt
  • Willkommen bei der Dargebotenen Hand Aargau/Solothurn-Ost
  • Unser Schoggiherzen-Mailing - das passende Geschenk für Ihre Kunden, Geschäftspartner oder Mitarbeitenden.

     

News

  • Introbild

    22.04.2020

    Grussbotschaft Edith Saner, Grossratspräsidentin

    «Wer sich die Hände reicht, baut Brücken»
    Dieser Gedanke von Lilli U. Kressner passt zum Jubiläum der Dargebotenen Hand, Nummer 143, die es im Aargau/Solothurn Ost seit 60 Jahren gibt. 1957 wurde dieses Angebot in der Schweiz eingerichtet, 3 Jahre später bereits in unserer Region.

  • Introbild

    06.04.2020

    NinaMasken - aus Not entsteht Kreatives

    Aufgrund des Covid-19-Virus mangelt es überall an Gesichtsschutzmasken. Fünf Frauen aus dem Aargauer Suhrental haben zusammen recherchiert, experimentiert und eine selbstgenähte Schutzmaske entwickelt, die sie aus Stoffen aus dem eigenen Fundus herstellen. Da das Hüten von Enkel aufgrund der Pandemie momentan nicht möglich ist, stecken sie ihre Zeit in das Nähen der NinaMasken. 

    Nun stehen die NinaMasken in vielen Farben und Mustern zum Verkauf bereit. Zur WEBSITE.

    Mit dem Erlös unterstützen die Initiantinnen Tel143. Wir gratulieren zu ihrem Elan und bedanken uns heute schon herzlich für die Berücksichtigung von Tel 143. 

  • Introbild

    08.02.2020

    Leben, was geht! - "Tag des Zuhörens" am 14.3.

    Leben, was geht! Suizid im Gespräch mit Hinterbliebenen
    von Martin Steiner in Kooperation mit der Kantonsschule Wohlen

    Bei der Vernissage vom 14.03.2020, 13.00 Uhr (Aula, Kantonsschule Wohlen, Allmendstrasse 22-26, 5610 Wohlen), wird Tel 143 - Die Dargebotene Hand Aargau/Solothurn-Ost anwesend sein und über das niederschwellige Hilfsangebot von Tel 143 informieren.